Müllhalde Meer: 10 wichtige Fakten über Plastik.

1024px-water_pollution_with_trash_disposal_of_waste_at_the_garbage_beach

Bis 2025 soll sich die Menge an Plastik im Ozean verdoppeln. Unfassbar, aber leider wahr. Was wir konkret tun können, um die Ozeane zu retten, gab es vor ein paar Monaten hier zu lesen. Heute möchte ich euch 10 Fakten über Plastik im Meer inklusive interessanten Videos zu dem Thema nahe legen.

Vorab: dieser Post entstand in Zusammenarbeit mit Ecover, einer Firma, die seit 35 Jahren ökologische Reinigungsprodukte herstellt und deren Produkte ich seit mehreren Jahren privat auch nutze. Die Produkte werden aus erneuerbaren, pflanzlichen Rohstoffen und Mineralien hergestellt. Es wird auf optische Aufheller in Waschmitteln, Schaumverstärker in Spülmitteln und grundsätzlich auch auf Farbstoffe verzichtet. Somit sind alle eingesetzten Inhaltsstoffe biologisch abbaubar, vegan, leaping-bunny zertifiziert, ohne künstliche Farbstoffe und vor allem sehr effizient (ich spreche aus Erfahrung!). Im Rahmen dieses Posts darf ich auch etwas verlosen, mehr dazu am Ende des Posts!

 

FAKT 1: Mehr als 6,4 Millionen Tonnen Müll gelangen jedes Jahr in die Ozeane, etwa 75% davon aus Plastik.

FAKT 2: Nur 15% des Meeresmülls treiben an der Wasseroberfläche, 70% landet auf dem Grund und weitere 15% erreichen irgendwann die Küsten. Wissenschaftler haben heute mindestens fünf große Müllstrudel identifiziert. Im Nord- und Südpazifik (“Great Pacific Garbage Patch”), im Nord- und Südatlantik und im Indischen Ozean.

FAKT 3: Übersetzt man diese Zahlen bildlich, würde das bedeuten: 5 Plastiktüten gefüllt mit Plastikmüll, auf allen 30 Zentimeter Küste dieser Welt.

FAKT 4: Mikropartikel, also Plastikpartikel, die kleiner als ein Millimeter sind, gelangen problemlos in die Körper von Meerestieren und durch deren Verzehr auch in den menschlichen Organismus. Welche Auswirkungen das haben kann, ist noch nicht endgültig erforscht. Man weiß aber: Plastik enthält Giftstoffe wie Weichmacher und Flammschutzmittel. Den Rest könnt ihr euch ausdenken.

FAKT 5: Es gibt bereits “Plastic Beaches”, also Strände, die weit von Zivilisation entfernt sind, und auf denen sich riesige Mengen an Plastikmüll sammeln. Einer dieser Strände liegt an der Kanapou Bay/Hawaii und wird mit Plastikmüll aus dem Pazifik überschwemmt.

FAKT 6: In Mumbai fand dieses Jahr die größte Strandreinigung statt, bei der über 500 Freiwillige weit über 2000 Tonnen Müll gesammelt haben.

FAKT 7: Die Politik kümmert sich kaum um die Plastikinseln im Ozean, da diese sich in internationalen Gewässern befinden, und sich somit keine Regierung für deren Beseitigung zuständig fühlt.

FAKT 8: Ein damals 18-Jähriger namens Boyan Slat entwickelte eine Methode namens “The Ocean Cleanup”, bei der man mit V-förmig angeordneten Schläuchen bis zu 90% des schwimmenden Plastikmülls, ab einer Größe von 20 mm einsammeln kann. 2014 erreichte er via Crowdfunding sein Ziel von 2 Millionen USD, der erste Prototyp wurde im Juni 2016 präsentiert.

FAKT 9: In einem UN-Bericht aus dem Jahr 2009 wurde geschätzt, dass weltweit insgesamt 640.000 Tonnen verloren gegangener Fischnetze die Meeresböden bedecken. Laut einer Untersuchung aus dem Jahr 2005 bleiben allein vor Grönland täglich 15 Netze mit einer Gesamtlänge von etwa 750 Metern im Meer zurück. Einmal wurde ein 1500 Meter langes Netz gefunden, in dem sich 99 Seevögel, 2 Haie und 75 Lachse verfangen hatten.

FAKT 10: Die Plastikflasche, aus der du heute dein Wasser trinkst, braucht bis zu 450 Jahre, bis sie sich zersetzt hat. Dabei werden die Mikroplastikpartikel kontunuierlich kleiner, aber nie vollständig abgebaut.

 

Wer sich näher mit dem Thema befassen möchte (und das lege ich jeder/m ans Herz), kann sich folgende Videos anschauen, die sowohl traurig, aber auch ermutigend sind. Wir können etwas tun, wir müssen nur anfangen.

Und weil es wichtig ist, wenn man Plastik kauft, recyceltes Plastik zu kaufen, darf ich 5 Produktsets bestehend aus dem Limited Edition Hand-Spülmittel (Seeflieder & Eukalyptus), dessen Flaschenkörper nicht nur 15% weniger Material als vorher braucht, sondern aus 10% Plastik aus den Grachten Amsterdams und 90% herkömmlichem Altplastik besteht. In diesen Sets sind außerdem das Color Waschpulver Konzentrat, ein Fleckengel, Allzweckreiniger und Bad-Reiniger enthalten. Hinterlasst dazu einfach einen Kommentar auf meinem Blog, das Gewinnspiel endet am 28. Oktober 2016. Ecover ist übrigens bei dm, biggreensmile.de oder ecoverdirect.de erhältlich.

dariadariaecoverbio-1 dariadariaecoverbio-2

Hier seht ihr übrigens, woher das Plastik für die Ecover Limited Edition Verpackungen kommt. Ecover arbeitet mit der Firma “Plastic Whale” zusammen, das als erstes professionelles Plastik Fischer Unternehmen der Welt gilt. Die Flotte, bestehend aus drei Booten, sammelt täglich kiloweise Abfall aus dem Wasser. Ein Boot der Flotte wurde sogar 2015 mit Ecover als offiziellem Partner zu Wasser gelassen und besteht selbst aus 10.000 recycelten Plastikflaschen aus den Grachten Amsterdams.

// In Kooperation mit ecover //

 

Quellen der Fakten: saubere-meere.dewwf.dereset.orgunep.orgbigstory.ap.orgtelegraph.co.uk

94 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *